Andrea

ANDREA HELTEN – AUTORIN, YOGALEHRERIN & GRÜNDERIN VON KINDERYOGA BERLIN

Yoga

  • 2005 begann ich mit dem Yoga. Neben präziseren Stilen wie Iyengar und Anusara Yoga gefällt mir vor allem das Fließen beim Vinyasa Yoga. In diesem Stil, bei dem die Haltungen in Einklang mit dem natürlichen Atemrhythmus stattfinden, habe ich meine 200hrs-Ausbildung zum Yogalehrer absolviert (Yoga Alliance zertifiziert). Workshops in Chakra-Arbeit und Schamanismus haben meinen Blickwinkel ebenfalls geweitet.
  • Seit 2012 unterrichte ich als selbständige Kinderyogalehrerin. 2013 begann ich mit der zertifizierten Ausbildung zur Kinderyogalehrerin (KYA) an der Kinderyoga-Akademie von Thomas Bannenberg, die ich 2017 mit 240 Übungseinheiten abschloss. Darüber hinaus nahm ich an Modulen und Workshops der Berliner Kinderyoga-Pionierin Petra Proßowsky (ProYoBi) teil.
  • 2014 gründete ich – gemeinsam mit drei Kollegen – den Kinderyoga Arbeitskreis Sonnenstrahlen.
  • Seit 2016 gebe ich zusätzlich Workshops in Eltern-Kind-Yoga. Außerdem arbeite ich mit Thomas Bannenberg in mehreren Bereichen seiner Kinderyoga-Akademie.
  • Seit 2017  gebe ich  Weiterbildungen. Im Oktober ist unser Eltern-Kind-Yoga-Buch „Yoga für dich und dein Kind“ im riva-Verlag erschienen.
  • 2018 gibt es in Berlin erstmals die Eltern-Kind-Yogalehrerausbildung
  • 2018 habe ich mit Sandra Walkenhorst „KinderyogaCoaching“ ins Leben gerufen. Wir bieten Unterstützung für alle Kinderyogalehrer an, die mit ihrem eigenen Business erfolgreich sein wollen. Parallel zur Website ist eine Facebook-Gruppe entstanden, in der wir uns austauschen.

Und sonst so?

  • Schreiben ist neben dem Yoga meine Leidenschaft. Schon mit 14 Jahren wusste ich, dass ich nichts anderes als Journalistin werden will. Über erste Jobs bei Print-Medien kam ich zum Fernsehen und arbeitete zehn Jahre als Redakteurin für verschiedene TV-Sender (MTV News, RTL2, Sat 1, Nachrichtenagentur Reuters). 2004 zog es mich zum Musikfernsehen MTV und VIVA, für die ich bis 2015 mit Herz und Seele arbeitete.
  • Hunderte an Interviews habe ich geführt, unter anderem mit Helmut Newton, Joschka Fischer, P!nk, New Order, Slash und Nelson Mandela.
  • Superviel Spaß machte die Arbeit als Redakteurin fürs Kinderfernsehen TOGGO (Super RTL). Der Kontakt mit Kindern und das Erfinden lustiger (Yoga-) Geschichten – hier war es Teil des Redaktions-Alltags. Ich bin überdies sehr am wissenschaftlichen Hintergrund von Yoga mit Kindern und Jugendlichen und den zahlreichen positiven Wirkungen interessiert. Schon während meines Magister-Studiums der Germanistik und Pädagogik habe ich mich mit Emotion und Stress und den Auswirkungen von Sport beschäftigt.
  • Das Schreiben ist geblieben! Neben dem Kinderyoga arbeitete ich bis 2018 als Social Media Managerin und Online-Redakteurin für Boulevard-Magazine und schreibe Gastbeiträge für verschiedene Portale (unter anderem für das Happy Mind Magazine)
  • Mein Kinderyoga-Stil ist geprägt von der Freude an der Bewegung und entspannungsfördernden Übungen. Wie ich zum Kinderyoga gekommen bin? Durch meine Tochter, die mir zeigte, dass Kinder Haltungen wie Fisch, Hund oder Blume intuitiv und ganz spielerisch einnehmen. Ich lebe mit Tochter, Mann und zwei Katzen in Weißensee.

Namaste, Andrea

LILLY – MUSE, KREATIVER KOPF

Credit: Harry Schnitger für RIVA
Credit: Harry Schnitger für RIVA

Ohne sie wäre ich niemals Kinderyogalehrerin geworden.

  • Lilly hat unserer gemeinsamen Yogapraxis erst Leben eingehaucht. Sie bastelt, reimt und lässt sich neue Bewegungen und Massagen einfallen, die wir dann gemeinsam umsetzen. Zusammen führen Lilly und ich durch unsere zweistündigen Eltern-Kind-Yoga-Workshops.
  • Lillys Herz schlägt für alle Arten von Bewegung, besonders aber Taekwondo. Lieblings-Yoga-Übungen: Rad (gern aus dem Stand), Handstand, seitliche Krähe
  • Wenn sie nicht Radschläge durchs Wohnzimmer macht, spielt Lilly Gitarre oder bastelt für ihre Stofftiere Häuser
  • Berufswunsch: Was mit Tieren

Impressionen aus den Kinderyoga-Stunden

Credits: Alle Fotos wurden von der wunderbaren Gersin Livia Paya gemacht. Forever love, my friend!