Ostern in Bewegung: Yoga und mehr auf der Ostertanzwoche 2017

Yoga und Tanz gehen ja oft Hand in Hand. Viele Tänzer und Choreographen – zum Beispiel meine wundervollen Ausbilderinnen Manu und Stephanie von Kalaa-Yoga – haben vom Tanz zum Yoga gefunden. Und auch Kinder und Jugendliche profitieren als Tanzbegeisterte ebenso vom kräftigenden und dehnenden Yoga.

Da ich meine Donnerstags-Yoga-Kurse und die Eltern-Kind-Workshops in den Tanzräumen der Tanzoffensive Berlin halte, darf ich dieses Jahr zum ersten Mal mit zur Ostertanzwoche nach Nettersheim. Doris Neff und ihr Team organisieren im zauberhaften Eifeldörfchen Nettersheim nahe Köln schon seit einiger Zeit alljährlich zu Ostern die Tanzwoche. Sie laden angesehene Choreographen ein und bieten für Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen Step Tanz, Musical, klassisches Ballett, Hip Hop und vieles mehr nahe. Geschlafen wird im Jugendgästehaus mit Vollpension, in Familienzimmern.

Vom 9.-13. April wird es dieses Jahr fünf Tage lang von morgens bis abends zahlreiche Workshops geben. Highlights:“DSDS” und “Alles, was zählt”-Choreograph und Artistic Director Selatin Kara unterrichtet ebenso wie Pasha Darouiche, bekannter smarter Hip-Hop-Tänzer.

Einen kleinen Einblick gibt’s in diesem Video:

 

 

Zum ersten Mal wird auch Yoga als Angebot auf der Ostertanzwoche mit dabei sein: Ich werde zweimal Kinderyoga und zweimal Yoga für Teens unterrichten! Und am 11. und 12. April je einen 90-minütigen Eltern-Kind-Yoga-Workshop anbieten, für ganz viel gemeinsame Zeit auf der Yogamatte!

Die Leiterin Doris Neff und einige Mädchen aus ihren Berliner Kursen brechen am Samstag, 8.4., gemeinsam mit dem Zug in Richtung Eifel auf. Wer Lust hat, mit dabei zu sein bei dieser familiären Ostertanzwoche, sollte sich schnell anmelden!

 

Hier geht’s zu den Infos und der Anmleldung für die Ostertanzwoche Nettersheim vom 9. – 13.4.2017 

 

Psst: Und vom 3. – 5. Juni gibt es die Pfingsttage der Tanzoffensive dann erstmals in Berlin!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *