Gulden/Scheer, “Fröhliche Verse zum Kinder-Yoga”

Wissenschaftlich ist es erwiesen: Über die Sprache lernt sich so manches besser. Wer einmal etwas über das gereimte Wort erlernt hat, erinnert sich daran oft bis ins Erwachsenenalter. Auch beim Kinderyoga: Reime und Sprechverse für die Kleinsten festigen nicht nur die Yogapraxis, sondern fördern auch die Sprachkompetenz. Auf dieser Erkenntnis fußen auch die Bücher und erfolgreichen Übungen von Petra Proßowsky.

Toll für die Kindergarten-Praxis “Fröhliche Verse zum Kinder-Yoga”

Elke Gulden und Bettina Scheer machen sich Reime zunutze, um so Kindern Yoga zu vermitteln. “Fröhliche Verse zum Kinder-Yoga” heißt ihr praktisches Ringbuch, das im Don Bosco-Verlag erschienen ist. Bevor es losgeht, werden in einigen Kapiteln erst einmal die Grundlagen vermittelt: “Was ist anders bei Yoga mit Kindern?”

Dann folgt die Asana-Praxis: Von A wie “Adler” bis Z wie “Zange” werden die wichtigsten Kinderyoga-Übungen vorgestellt. Mittels Beschreibungen und Strichzeichnungen wird die Asana gezeigt, kurz ihre Wirkung erläutert, es gibt Tipps, Variationen zur Übung und sogar Liedempfehlungen. Und das Wichtigste: Der kleine Reim, mit dem die Yoga-Übung verankert wird.

Beispiel: Nach unten schauender Hund

“Der Hund ist durch den Park gelaufen. Jetzt muss er erst einmal verschnaufen. Er schnüffelt und riecht an einem Baum und was seh ich da? Ich glaub es kaum. Er hebt ein Beinchen in die Luft, markiert sogleich mit seinem Duft.”

Ich nahm den Spruch zum Adho Mukha Shvanasa mit in die Berliner Kitas, in denen ich unterrichte. Und auch wenn die Kids sich den Reim nicht sofort merken konnten, liebten sie ihn sofort.

Doch “Fröhliche Verse zum Kinder-Yoga” hat noch mehr zu bieten. Im hinteren Teil befinden sich ganze Übungsfolgen mit niedlichen Themen: Die ungewöhnliche Freundschaft zwischen Kranich und Schwan. Oder der Flug der drei kleinen Hexen. So macht Yoga im Kindergarten richtig Spaß!

 

Processed with MOLDIV

 

Ausgewählte Entspannungsgeschichten, eine reichhaltige Literaturliste und ein ausführliches Interview mit Thomas Bannenberg zum Thema “Kinderyoga” beschließen das kleine Buch.

Fazit: Wer häufig in Kitas Yoga unterrichtet und auf der Suche nach einem praktischen Buch ist, um mit kleinen gereimten Mini-Geschichten den Kindern die verschiedenen Asanas näher zu bringen, sollte sich “Fröhliche Verse zum Kinder-Yoga” von Elke Gulden und Bettina Scheer unbedingt zulegen!

>>> Mehr Kinderyoga-Bücher gibt es hier