Das Müffelmonster Brüllala

Eins muss ich gleich vorweg sagen: Ich bin großer Fan des Bohem-Verlags. Der ursprünglich aus Zürich stammende Kinderbuch-Verlag führt in seinem aktuellen Programm eine feine Auswahl an Bilderbüchern. Und hier wird sehr viel Wert auf die künstlerische Arbeit internationaler Illustratoren gelegt.

So wartet das Buch Das Müffelmonster Brüllala mit den liebevollen Illustrationen von Jaques & Lise auf. Allein schon das haptisch aufwendige Hardcover erfreut jeden Bilderbuch-Fan. Und ich bin immer glücklich, wenn ein Buch mit seinem Format gegen den Strom schwimmt.

Die Geschichte

Der flämische Autor Jean-Paul Mulders, sonst eher im Erwachsenen-Bereich und hier dank seiner Nachforschungen zum angeblichen Hitler-Sohn bekannt, hat eine sinnenanregende Geschichte von einem müffelnden Monster erdacht. Das Müffelmonster Brüllala hat den Sommer verschlafen und wacht nun erst im Herbst auf – mit unbändigem Hunger. Es rülpst, es stinkt, es brüllt – und es riecht ein kleines Kind. Das fröhliche kleine Kind schaukelt und lacht. Und es hat keine Ahnung, dass das furchterregende, aber leider in die Jahre gekommene Monster nichts lieber isst, als kleine Kinder…

Natürlich endet Das Müffelmonster Brüllala mit einem Happy End. Denn, soviel sei verraten, es ist wie im richtigen Leben: Kindern gehört die Welt!

Das hochwertige Bilderbuch eignet sich bestens für furchtlose Kinder ab circa sechs Jahren. Und kann hier oder hier bestellt werden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *